Aktuelle Meldungen

Klasse 5b informiert sich über außergewöhnliche Notlagen

Außergewöhnliche Notlagen sind Evakuierungen zum Beispiel bei Fund von Weltkriegsbomben, Terroranschlägen und Naturkatastrophen, erklärte Mike Hätinger vom DLRG. Doch an diesem Tag ging es speziell um das Thema Hochwasser. Durch spannende Fragestellungen und Vorträge, durften sich die SuS der Klasse 5b immer wieder in das Szenario Hochwasser hineinversetzen. Was tun, wenn man ohne Wasser und Strom ist? Wie kann ich mich vorbereiten? Welche Gegenstände gehören in ein Notfallrucksack? Alle diese Fragen wurden besprochen, in der Hoffnung nie in eine Notlage zu geraten, aber wenn dann vorbereitet zu sein. Volker Tietze

weiterlesen »

Die Klassen 3 auf den Spuren „Vom Korn zum Brot“

Am Mittwoch, denn 22. Juni 22 konnten sich die dritten Klassen dank der äußerst großzügigen Unterstützung unseres Schulvereins auf den Weg ins Freilichtmuseum nach Neuhausen ob Eck machen. Schon um 7.15 Uhr ging es mit 2 Bussen los. Fröhliche, aufgeregte Kinder freuten sich auf diesen gemeinsamen Ausflugs-Tag außerhalb der Schule. Pünktlich um 9 Uhr starteten die Führungen zu unserem VU- Thema „Vom Korn zum Brot“. Dazu durften die Klassen im Klassenverband unter Anleitung erfahren und ausprobieren, wie mühsam der Weg der Brotherstellung früher im Vergleich zu heute war. Sie pflügten zusammen als Pferde den Acker, schlossen die Furchen mit der Egge, droschen mit Dreschflegeln die Körner aus der Ähre, erfuhren, wie das Korn zu Mehl verarbeitet wurde und buken am Ende noch selbst kleine Hefebrote „Dünne“, die noch warm aus dem Holzofen verzehrt wurden. Was für ein Genuss. Nach einem ordentlichen Regenguss erkundeten sie alle noch voller Tatendrang das Freilichtmuseum. Vor allem die Bauernhöfe mit ihren ursprünglichen Einrichtungen, die alte Schule und ihre grausigen Unterrichtspraktiken und der alte Kaufladen mit vielen Kleinigkeiten, die Kinderherzen höherschlagen lassen, trafen auf großes Interesse. So manch einem Schüler/ einer Schülerin entschlüpften Kommentare wie: „Gut, dass wir heute in die Schule gehen dürfen!“ oder „Was haben wir es doch gut in unserer Schule!“ Als es dann um 14 Uhr im Bus Richtung Rottenburg ging waren sich alle einig: „Das war ein wunderschöner, erlebnisreicher Tag!“ Vielen Dank an unseren Schulverein! Franziska Nowotny

weiterlesen »

Lauf für den Frieden

Am Samstag, den 21.05.2022, feierte die Carl-Joseph-Leiprecht-Schule nach drei Jahren Corona-Zwangspause bei schönstem Sonnenschein wieder ein Schulfest. Im Mittelpunkt stand dabei ein Spendenlauf, bei dem die Kinder und Jugendlichen mit viel Spaß am Laufen und großer Ausdauer tolle Ergebnisse erzielten. Zu Beginn machten sich alle bei einem geistlichen Impuls „Wie spielt man Frieden?“ Gedanken, was es für den Frieden braucht und was große und auch kleine Leute dazu beitragen können. Der Grundschulchor stimmte passende Lieder an und die Schulgemeinde ließ sich davon mitreißen und sang kräftig mit. Anschließend startete der Spendenlauf mit den Kindern der drei ersten Klassen. Jeweils eine Stunde konnten die Kinder und Jugendlichen so viele Runden von je 600m Länge laufen, wie sie konnten und wollten. Selbst die Schulleiterin Karin Rigger-Jahn und viele Lehrer*innen mischten sich unter die Kinder und liefen mit. Die Laufstrecke führte vom Schulgelände aus in die wunderschöne Natur in Richtung Weggental und wieder zurück zur Schule. Angefeuert von den Zuschauer*innen am Streckenrand wurden so unerwartet viele Runden gelaufen. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat und ein Rahmenprogramm mit Bastel- und Spielstationen sorgte für weitere Unterhaltung. Gegen 17.00 Uhr endete der Spendenlauf mit dem Zieleinlauf der 7. und 8. Klassen. Der Erlös des Spendenlaufs soll den ukrainischen Menschen in Rottenburg, aber auch den Menschen in der Ukraine vor Ort zu Gute kommen. Bilder: Michael Mesick, Rottenburg

weiterlesen »

Neues Konstruktionsspiel für GTB 1

Die Ganztagesbetreuung 1 hat ein neues Kontruktionsspiel bekommen. Damit bauen die Kinder nach eigener Phantasie oder Bauplänen. „Murphun“ kann mit Lego kombiniert werden und hat Zahnräder die sich bewegen lassen. Fazit: Eine Bereicherung für unser GTB :).  Lisa Frommeyer 

weiterlesen »

„Weniger ist manchmal mehr“

Die dritten Klassen der Carl-Joseph-Leiprecht Schule, haben eine Spendenaktion für die Rottenburger Tafel in ihrer Schule organisiert. Die Kinder überlegten, dass sie in der Fastenzeit auf viele Dinge, manchmal auf Süßigkeiten, Fernsehen oder Handy verzichten. „Fasten heißt verzichten.“ Sie haben sich vorgenommen an Menschen zu denken, die oft zu wenig haben. Darum haben sie beschlossen, dass manchmal weniger für sie auch manchmal mehr für andere heißen kann. Daher haben sie für die Schule Plakate gemalt und alle Klassen informiert, dass alle mitmachen sollen. „Wir wollen für ältere Menschen, für die, die sich nicht so viel leisten können aber auch für die ukrainischen Flüchtlinge haltbare Lebensmittel sammeln“, sagt Diana. „Nicht alle haben genug zu essen, das ist schlimm“, bemerkt Layan. Und für Jesco ist es wichtig, dass alle Menschen gleich behandelt werden sollen. Nachdem sie den Artikel in der Zeitung (Tagblatt berichtete) gelesen haben, wussten sie, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist. „Stell dir vor, du könntest dir nicht genug zu essen kaufen, weil dein Geld nicht reicht?“, beschäftig Samuel, während er die vielen Spenden in die Kisten sortiert. Nach dem Besuch bei der Rottenburger Tafel, wollen die Schüler und Schülerinnen allen sagen: „Kommt macht alle mit, spendet für die Rottenburger Tafel!“ Franziska Nowotny

weiterlesen »

Bläserklasse 5 breitet sich auf Schulfest vor

Die Bläserklasse 5 bereitet sich aktuell auf den Auftritt beim diesjährigen Schulfest am Sa. 21.5.22 vor. In wöchentlich 2 Proben werden Stücke wie „Skip to my Lou“, „Old Mc Donald“ und „Hard Rock Blues“ einstudiert. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 lernen seit diesem Schuljahr ein Instrument im Musikunterricht. Sie haben neben Orchesterproben auch einmal pro Woche eine Registerprobe, in denen sie in Kleingruppen Technik, Ansatz und Rhytmus lernen. Für das bevorstehende Schulfest wird ein kleines musikalisches Programm vorbereitet. Alle freuen sich schon auf ihren allerersten Auftritt! Patrick Hok

weiterlesen »

Gruppenleiterausbildung 2022

Am Donnerstagnachmittag, 31.03 sowie am Freitag 01.04. wurden 16 SchülerInnen der 8ten Klassen zu Gruppenleitern ausgebildet. Themen dabei waren. Teamarbeit, Konfliktlösestrategien, was ist ein guter Gruppenleiter, Aufsichtspflicht und natürlich die Erarbeitung neuer Angebote. Alle 16 SchülerInnen waren sehr engagiert mit dabei. Wir freuen uns sehr in diesem Jahr eine so große motivierte Schülergruppe ausgebildet zu haben. Sie werden mit Sicherheit interessante und spannende Angebote für die Mittagsfreizeit im Schuljahr 2022/2023 anbieten. Hubert Wellhäusser

weiterlesen »

Extatosoma-Nymphen in der Natur- und Umwelt AG

In der Natur- und Umwelt AG kümmern wir uns um Gespenstschrecken und lernen viel über diese spannenden Insekten. Ursprünglich stammen sie aus Australien. Momentan haben wir 11 kleine Tiere. Man nennt sie auch Nymphen. Wenn sie ganz frisch geschlüpft sind, sehen sie aus wir Ameisen. Zudem haben wir sechs ausgewachsene Extatosoma. Die Gespenstschrecken sind aus eigenen Eiern geschlüpft. Diese haben wir am 29.06.2021 in die Brutgläser gelegt. Sie haben ca. sechs Monate zum Schlüpfen gebraucht. Wir sind sehr stolz auf unsere Extatosoma. Maria Kienzle

weiterlesen »

Suche